2020 im Hardcore-Test: Yamaha Ténéré 700!

2020 im Hardcore-Test: Yamaha Ténéré 700!

Veröffentlicht am:

Offroad-Spezialist Sascha Christof unterzog die Ténéré 700 einem echten Hardcore-Test im schweren Gelände. Sein Eindruck:

Die neue Yamaha Ténéré 700 hat bereits im Travel-Adventure Segment ihre Stärken offen gelegt. Jetzt heißt es im Hardcore-Einsatz zu überzeugen. Genau dafür haben wir uns die Ténéré geschnappt und werden sie nach allen Regeln der Kunst über knapp 12 Monate einem Langzeittest unterziehen, bei dem sie beweisen muss, was in ihr steckt.

Was die Yamaha auf Reisen, Alpenpässen und Offroad-Abstechern zu leisten vermag ist bereits bekannt, so dass wir uns hier ausschließlich dem Hardcore-Einsatz widmen werden. Zunächst werden wir ihr jedoch in der Serien-Ausstattung erst mal auf den Zahn fühlen, um dann die notwendigen Umbaumaßnahmen festlegen zu können. Da es sich ursprünglich um die Ausstattungsvariante "Explorer" handelt, mussten alle nicht benötigten Sonderbauteile demontiert werden.

Das heißt der umfangreiche Seitenkoffer-Träger samt Aluminium-Koffer muss demontiert werden. Dies erfolgt über die Anbindungspunkte an den Soziusfußrasten und dem Heckrahmen. Anschließend wir der Motorschutzbügel abgenommen, der sowohl an Motorhalterungen – die schlüssige Verbindung zwischen Motor und Rahmen – sowie einem Zwischenelement unter dem Kühler und einer Aufnahme an der Oberseite des Getriebegehäuses mit dem Fahrzeug fest verbunden ist. Die gegenüber dem Standard-Motorschutz um 33 Prozent größere Explorer-Variante bleibt logischerweise an Ort und Stelle. Auch der Leichtmetall-Gepäckträger auf der Position des Sozius-Sitzplatzes bleibt vorerst erhalten, wird aber später durch eine durchgehende Rallye-Sitzbank ersetzt. Jetzt muss nur noch der Hauptständer mit seinem weit ausladenden Fußbetätigungshebel weichen, was in wenigen Minuten über drei Verschraubungspunkte der Fußrasten-Aufnahmeplatten erfolgt. Und schon kommt die Ténéré deutlich aufgeräumter und abgespeckter daher.

...den ganzen Text gibt es auf OFFROADCRACKS

 

  •       

  •        

Weitere Test-Berichte /-Videos

Ténéré 700

Zurück nach oben